Women*s March Kiel am 8. März 2017

Aufruf zum Internationalen Frauen*kampftag

Lasst uns zusammen auf die Straße gehen! Für eine solidarische Welt, in der alle Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Herkunft, ihrer Identität, ihrem Glauben und ihrer sexuellen Orientierung uneingeschränkt gleichberechtigt zusammenleben! Für eine Welt ohne Sexismus, sexualisierte Gewalt und Rassismus!

In den letzten vier Wochen hat sich in kurzer Zeit ein breites Bündnis von engagierten Feminist*innen, autonomen Gruppen, Institutionen, Einrichtungen und Parteien gebildet, das zum Women*s March Kiel aufruft:

- das Frauenhaus Kiel
- das Petze-Institut für Gewaltprävention
- die Autonome Antifa Koordination Kiel
- das Kurdistan Solidaritäts-Komitee Kiel
- der AStA der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
- der Kreisverband Die Linke
- der Bund sozialistischer Frauen
- Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein
- die Juso Hochschulgruppe
- die Jusos Schleswig-Holstein
- Subvertere Kiel
- die Antifa Neumünster
- das queer Referat der FH Kiel
- das laDIYfest Kiel
- das Gleichstellungsbüro der Stadt Kiel
- Linksjugend Solid
- der Popshop Kiel
- das Gleichstellungsbüro der FH Kiel
- nara – netzwerk antirassistische aktion kiel
- die ZBBS e.V.
- die FLTI*Party der Hansas48
- die Grüne Jugend
- SiSTERS – Frauen für Afrika
- das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. und
- die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen hauptamtlichen Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten in Schleswig-Holstein

Mit unserem Women*s March Kiel reihen wir uns ein in die internationalen Proteste gegen patriarchale Strukturen und Nationalismus. Wir kämpfen für einen intersektionalen Feminismus! Trotz aller Kritik haben wir uns für den Titel „Women*s March“ entschieden, um zu zeigen, dass unsere Demonstration heute nicht alleine steht, sondern Teil einer internationalen Bewegung ist. Die Gewalt eines Donald Trumps, die Gewalt eines Wladimir Putins, die Gewalt eines Recep Erdoğan, die Gewalt einer Marine Le Pen, die Gewalt eines Geert Wilders, die Gewalt einer Frauke Petry und die Gewalt eines Björn Höckes, die allesamt Patriarchat, Sexismus, Homophobie, Transphobie, Rassismus und Nationalismus befördern, sind niemals getrennt voneinander zu betrachten! Ihre Gewalt ist international zu sehen und in ihrer Gesamtheit bedrohen diese Menschen unser Leben und unser Zusammenleben.

Der Women*s March Kiel ist inspiriert vom Women’s March On Washington D.C. in den USA. Dort haben viele feministische Aktivist*innen aus den unterschiedlichsten politischen Gruppen gesprochen und damit für einen intersektionalen Feminismus plädiert. Intersektionalität bedeutet für uns unterschiedliche Herrschaftsstrukturen zusammenzudenken. Deshalb möchten wir, wenn wir von Frauen* sprechen, Frauen* Of Color, Schwarze und weiße Frauen/Lesben/Trans und Inter*personen ansprechen.
Der Women*s March Kiel ist von Frauen, Lesben, Trans- und Inter*personen, also FLTI*, organisiert. Uns ist es wichtig, dass unsere cis-männlichen Freunde und Genossen uns heute und in unserem Alltag unterstützen, wir bitten jedoch heute in einigen Punkten ganz besonders um Zurückhaltung. Der erste Block der Demo ist FLTI* und auch der Lautischutz wird FLTI* organisiert. Außerdem werden nur FLTI*personen Redebeiträge halten.
Wir haben uns außerdem dafür entschieden, dass auf dem heutigen Women*s March keine Parteifahnen getragen werden sollen und bitten euch das zu berücksichtigen.
Der Women*s March wird von einem Awareness-Team begleitet. Bei Problemen oder Vorfällen, bei denen ihr persönlich oder eine andere Person Hilfe braucht, könnt ihr jederzeit zum Lauti kommen, dann helfen wir euch und kümmern uns um alles Weitere.
Wir starten heute hier am Bahnhofsvorplatz mit der Auftaktkundgebung, in der es nach dieser Begrüßung noch weitere Redebeiträge geben wird. Anschließend laufen wir die Andreas-Gayk-Straße Richtung Innenstadt und biegen dann beim Europaplatz in die Fußgängerzone ein. Die erste Zwischenkundgebung findet dann auf dem Asmus-Bremer-Platz statt. Danach geht es weiter über die Holstenbrücke, die Bergstraße hoch bis zum Dreiecksplatz, wo die zweite Zwischenkundgebung stattfinden wird. Über die Mittelstraße laufen wir dann zum Knooperweg und laufen wieder Richtung Innenstadt, bis zum Exerzierplatz. Dort biegen wir ein in den Ziegelteich und laufen runter bis zur Stadtgalerie/Andreas-Gayk-Straße, wo um etwa 18.30h unsere Abschlusskundgebung stattfinden wird.
Solltet ihr selbst festgenommen werden oder beobachten, dass eine andere Person festgenommen wird, könnt ihr den Ermittlungsausschuss anrufen und erhaltet dort Hilfe und Informationen. Die EA-Nummer für heute lautet: 0431-5303435. Nochmal zur Wiederholung: 0431-5303435
Der Women*s March Kiel soll von gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Anerkennung geprägt sein. Bitte achtet aufeinender und passt aufeinander auf.
Lasst uns heute und jeden Tag gemeinsam kämpfen für internationale Solidarität statt Patriarchat und Nationalismus!


0 Antworten auf „Women*s March Kiel am 8. März 2017“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − = vier